Feb 122018
 

Auszug aus einem Brief des freien Journalisten Fred Grätz, der uns ebenfalls freundlicherweise Fotos zur Verfügung gestellt hat:

An das Landesdenkmalamt

Sehr geehrte Damen und Herren,

die vom Denkmalbeirat Charlottenburg empfohlene Unterschutzstellung unserer Wohnanlage als denkmalwert wurde von Ihrem Hause nach Begutachtung unter dem 9.3.2017 infolge „der zwischenzeitlichen baulichen Veränderungen“ (wie uns Staatssekretär Gerry Woop unter dem 27. 3.2017 unterrichtete) reduziert auf im Wesentlichen den Innenhof als Gartendenkmal.

Obgleich für diesen Status ein noch strengeres Regiment für Fäll-Arbeiten obwaltet, wurde gestern desungeachtet von einem dreiköpfigen Gartenbautrupp eine gesunde Pappel gefällt. Die herbeigerufene Mitarbeiterin der unteren Denkmalschutzbehörde des Bezirks konnte die Fällarbeiten gerade noch stoppen, denn die Arbeiter hatten die Absicht noch weitere Bäume im Auftrag der Vonovia als Besitzer der Wohnanlage zu fällen. Sie konnten auch keine Genehmigung für ihr Tun vorweisen!

Wie zu hören ist, läßt sich nun beim Besitzer der Wohnanlage kein Verantwortlicher für diese Aktion finden, so daß wir Mieter besorgen daß auch diese – nunmehr sogar ausdrücklich strafbewehrte – Aktion ausgeht wie das Hornberger Schießen.

Weiterlesen »